Bergstiege 3 · 48624 Schöppingen · Fon: 02555/93910 · Fax: 02555/939120 Kontakt

Slogan: Zur Gemeinschaft befähigen, Stärken nutzen
27.11.2015

Der Jahrgang 10 der Sekundarschule bekam am Dienstag, den 20.10.2015, Besuch von vier Mitgliedern des Fördervereins „Kumi-Freunde e.V.“ Unsere Schule hat schon mehrfach Geld an den Verein gespendet, welches die Schüler auf dem jährlichen Weihnachtsmarkt verdient hatten. Dieses Geld kommt einem Waisenhaus in Uganda zu Gute, das 2005 durch Pfarrer Charles Osire gegründet wurde. Auch Pfarrer Charles besuchte unsere Schule.

Kumi-Freunde e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Waisenkinder in Uganda (Afrika) einsetzt.

Der Verein Kumi-Freunde versammelte sich mit den drei 10. Klassen in der 5./6. Stunde in der Aula der Schule, um dort den Schülern mit Hilfe einer Power Point Präsentation zu zeigen, was die Organisation Kumi-Freunde ist, wie sie den armen Leuten helfen und wofür unsere Spenden genutzt wurden. Von unseren Spenden wurden bisher zwei Kühe für das Waisenhaus gekauft. Eine von beiden hat vor kurzem ein Kalb bekommen. Die Kuh wird „Schöppi“ genannt.

Diese Präsentation an unsere Schule wurde von dem jüngsten Vorstandsmitglied, Theresa Potthoff, vorgestellt. Frau Potthoff war selber schon mehrere Monate in Uganda, um dort das Leben der Bewohner kennen zu lernen und sie zu unterstützen. Daher konnte sie den Schülern sehr viel über das Land und von der schlimmen Situation vor Ort erzählen.

Frau Potthoff zeigte den Schülern Bilder und Videos, damit sie sich die Situation besser vorstellen können. Als Frau Potthoff ihnen sagte, dass die Kinder sich über Geschenke wie einen einzigen Ball freuen, den sie sich mit vielen Kindern teilen müssen, waren die Schüler beeindruckt, mit welchen Sachen man die Kinder im Waisenhaus glücklich machen kann. Außerdem erzählte sie, dass die Menschen in dem Waisenhaus in Uganda trotz Armut sehr viel Spaß und Freude haben. Man konnte in den Videos erkennen, wie glücklich die Kinder beim Singen und Tanzen sind.

Das Waisenhaus war zur Zeit der Eröffnung zunächst für 60 Kinder gedacht, heute werden über 200 Waisenkinder von dem Verein Kumi-Freunde unterstützt.

Pfarrer Charles, der selbst aus dem Ort Kumi in Ost-Uganda kommt, war auch ein Waisenkind. Deshalb gründete er das Waisenhaus, um den Kindern in Uganda zu helfen. Dieses gelingt ihm, indem der Verein Kumi-Freunde versucht Patenschaften für Waisenkinder zu vermitteln, die Priesterausbildung zu fördern, Bildungsmöglichkeiten zu schaffen, sowie etwas für die Gesundheitssituation zu tun. Das schaffen sie allerdings nicht alleine, daher sind sie auf Spenden und Unterstützung angewiesen. Die Spenden an den Verein kommen zu 100% bei den Projekten an.

Weitere Informationen findet man unter: http://kumi-freunde.de

                                                                                                                       Lisa Nienkötter 10c

Suche
 

Nächste Termine

Leider keine Einträge vorhanden!
© 2018 Sekundarschule (des Schulzweckverbandes) Horstmar / Schöppingen. Alle Rechte vorbehalten.