Bergstiege 3 · 48624 Schöppingen · Fon: 02555/93910 · Fax: 02555/939120 Kontakt

Slogan: Zur Gemeinschaft befähigen, Stärken nutzen
26.05.2015

"Demokratie ist etwas Wunderbares" - Eckhart Uhlenberg feierte in Horstmar-Schöppingen gemeinsam mit Schülern den Verfassungstag

Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass an einer deutschen Schule der Verfassung-Tag gefeiert wird. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern. Daher war Vizepräsident Eckhard Uhlenberg begeistert, in der Sekundarschule Horst-Schöppingen bei der Feier zum 66. Geburtstag des Grundgesetzes und der feierlichen Übergabe von Grundgesetz-Büchern an die Schüler anlässlich des Verfassungstages dabei sein zu können

Uhlenberg erinnerte auch an die ersten freien Wahlen in Ostdeutschland und dass es seit der Wende fünf weitere Bundesländer gebe: "Die Bundesländer sind noch älter als die Bundesrepublik - Konrad Adenauer war im Landtag NRW, bevor er Bundeskanzler wurde. Wir werden in Düsseldorf 2016 das Jubiläum 70 Jahre Landesverfassung feiern", erläuterte er den 14- bis 16-jährigen Schülerinnen und Schülern in der Sekundarschule Horstmar-Schöppingen. Und er appellierte an die 14- bis 16-Jährigen: "Wir leben in einer tollen Zeit und einer pluralistischen Gemeinschaft. Gehen Sie wählen, damit es so bleibt - Sie sind die Zukunft des Landes!"

Auch Politik-Lehrer Dr. Andreas Heilborn lobte das Grundgesetz, insbesondere die ersten 19 Artikel, die Grundrechte. "Vor 25 Jahren gab es die ersten freien Wahlen in Ostdeutschland. 94 Prozent gingen zur Wahlurne, also fast jeder. Und in Bremen bei der Landtagswahl jetzt nur noch die Hälfte. Demokratie muss aber leben!", mahnte er. Ab sofort solle die Feierstunde am Verfassungsstaat daher jedes Jahr an der Sekundarschule stattfinden. In diesem Jahr, zur ersten Feierstunde, sei es natürlich ein besonderes Glück, dass der Repräsentant aller frei gewählten Abgeordneten des Landes, Eckhard Uhlenberg, sowie der Landtagsabgeordnete Bernhard Tenhumberg als auch Bürgermeister Josef Niehoff was dabei sein könnten.

Schüler-Sprecherin Anne Wissing erklärte ihren Mitschülerinnen und Mitschülern: "Wir können heute alles sagen, was wir wollen, und sind vor dem Gericht gleich. Das war nicht immer so. Jeder kann gute Noten erbringen, wenn er sich anstrengt. Das ist nicht in allen Staaten der Erde so!" Schulleiter Hubertus Drude hatte ihr den Vizepräsidenten mit folgenden Worten vorgestellt: "Wir leben in Beziehungen. Das kann nur funktionieren, weil wir uns Regeln und Vereinbarungen geben. Herr Uhlenberg leitet die Prozesse, in denen die Entscheidung darüber stattfindet."

(Text und Fotos: D. Dietsch/ Landtag NRW)

Hier geht´s zum Internetartikel ...

Suche
 

Nächste Termine

Leider keine Einträge vorhanden!
© 2018 Sekundarschule (des Schulzweckverbandes) Horstmar / Schöppingen. Alle Rechte vorbehalten.