Bergstiege 3 · 48624 Schöppingen · Fon: 02555/93910 · Fax: 02555/939120 Kontakt

Slogan: Zur Gemeinschaft befähigen, Stärken nutzen
23.05.2015

Demokratie leben - Politiker überreichen Grundgesetz

Das Grundgesetz in den Händen von (v.l.) Foto: Elvira Meisel-Kemper

Schöppingen - Für die Schüler der neunten und zehnten Klassen der Sekundarschule war es ein besonderer Tag, aber auch für die Gäste aus der NRW-Landespolitik. In einer Feierstunde erläuterten Eckhard Uhlenberg, Vizepräsident des Landtags, und Doro Dietsch, Vertreterin des Jugend-Landtags, den Jugendlichen die Arbeit des Parlaments und ihrer Politiker.

Konkreter Anlass war das Inkrafttreten des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 mit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland, was heute gefeiert wird. Am Ende der Feierstunde überreichten die Politiker Uhlenberg, Bernhard Tenhumberg (MdL) und Bürgermeister Josef Niehoff das Grundgesetz in gedruckter Fassung an die Schüler der zehnten Klassen.

Schulleiter Hubertus Drude verglich die Feierstunde mit einer Politikstunde. Dietsch erläuterte die Funktion und die Aufgaben des Parlaments. Im Dialog mit den Schülern erklärte sie die Aufgaben der Politiker und des Landtags.

Uhlenberg stellte sich persönlich vor als ein Politiker, der sich immer dafür interessiert habe. „Mein Vater war in der Kommunalpolitik aktiv. Mit 32 Jahren war ich dann im Landtag“, so Uhlenberg, der aus dem Soester Raum stammt und Landwirtschaft gelernt hat. „Zwei Dinge sind besonders wichtig. Man muss ein Thema haben, in dem man Fachmann ist. Und man muss sich auch für Menschen interessieren“, so Uhlenberg.

Interesse an der politischen Arbeit bekundeten die Schülerinnen und Schüler, die sich in der Fragerunde mit der Entstehung der Gesetze, für Wahlen und für den Aufgabenbereich der Politiker befassten.

Dr. Andreas Heilborn, Abteilungsleiter der Klassen acht bis zehn der Sekundarschule, wandte sich mit Blick auf die Demokratie und das freie Wahlrecht besonders an die Zehntklässler, die bald wahlberechtigt sind: „Demokratie muss man leben. Geht zur Wahl, mischt euch ein.“ Auch die Schülersprecherin Anne Wissing erinnerte an die Bewahrung der Demokratie und der Freiheit, zu der das Grundgesetz gehöre: „Das war vor 75 Jahren anders. Heute ist jeder vor dem Gesetz gleich. In der Schule werden wir gleich benotet, unabhängig von Aussehen, Geschlecht, Religion oder Herkunft. Das ist nicht in allen Staaten so.“

Uhlenberg ergänzte: „Nach der Nazi-Barbarei wurde die Frage der Menschenrechte mit dem Grundgesetz bei uns neu geregelt. Auf die freiheitliche Verfassung können wir stolz sein. Gehen Sie deshalb zur Wahl, denn Sie sind die Zukunft unseres Landes.“

Bevor die Politiker die gedruckte Ausgabe des Grundgesetzes an die Schülerinnen und Schüler verteilten, sang Pauline Brunstering die Nationalhymne, am Klavier begleitet vom stellvertretenden Schulleiter Wilhelm Münch.

Von Elvira Meisel-Kemper

Westfälische Nachrichten, 23.05.2015

Suche
 

Nächste Termine

Leider keine Einträge vorhanden!
© 2018 Sekundarschule (des Schulzweckverbandes) Horstmar / Schöppingen. Alle Rechte vorbehalten.