Bergstiege 3 · 48624 Schöppingen · Fon: 02555/93910 · Fax: 02555/939120 Kontakt

Slogan: Zur Gemeinschaft befähigen, Stärken nutzen

Mathematik

Individuelle Förderung im Fach Mathematik in der Erprobungsstufe

(1)   Diagnosetest Mathematik

Zur Testung

Seit dem Schuljahr 2014/15 wird zu Beginn der 5. Jahrgangsstufe in den Sekundarschulklassen ein Diagnosetest in Mathematik geschrieben. Dieser dient der Feststellung des Leistungsstandes der Klassen und jedes einzelnen Schülers.
Der Schuleingangstest startet mit einem Stimmungsbarometer. Hier werden die Kinder zu ihrer momentanen Gemütslage und ihrer Neigung zum Fach Mathematik befragt.
Der erste Teil des Tests enthält Diagnoseaufgaben zu den Themen „Natürliche Zahlen, „Addieren und Subtrahieren“ sowie „Multiplizieren und Dividieren“. Der zweite Teil beinhaltet die Themen „Geometrie“, „Flächen und Körper“ sowie „Größen“.
Die Diagnoseaufgaben haben einfaches (schwarze Kennzeichnung) und schwieriges Niveau (rote Kennzeichnung), müssen jedoch von allen Schülern bearbeitet werden. Sie basieren auf den Kompetenzerwartungen zum Ende der Grundschule und sind angelehnt an das neu eingeführte differenzierende Schülerbuch. Die Testung findet im Mathematikunterricht statt und ist jeweils auf die Dauer einer Doppelstunde à 90 Minuten angelegt.

Zur Auswertung

Bei der ersten Berichtigung werden die Diagnosetests durch die entsprechenden Fachlehrer handschriftlich korrigiert. Eine Bewertung wird nicht vorgenommen, um den Schülern eventuell entstehenden Druck zu nehmen.
Anschließend werden die Daten (Diagnoseaufgabe „richtig“, „falsch“ oder „nicht bearbeitet“) in ein Computerprogramm eingegeben. Darauf aufbauend wird elektronisch die Einschätzung des Förderbedarfs („Forderbedarf“, „geringer Förderbedarf“, „Förderbedarf“ und „hoher Förderbedarf“) jedes Schülers vorgenommen.
Besteht bei einem Schüler der Verdacht auf das Vorliegen einer Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie, wird er an die Lerntherapeutin Frau Storp verwiesen. Diese analysiert die Ergebnisse der Aufgaben, nimmt eine Einzeldiagnostik vor und berät Fachlehrer, Kinder und Eltern.
Weist ein Schüler einen hohen Förderbedarf im Fach Mathematik auf, wird er dem Unterricht in der Lernwerkstatt Mathematik zugeteilt. Dort arbeitet er daran, seine noch nicht gefestigten Kompetenzen aufzuarbeiten. Entsprechende Förderaufgaben findet er auf seinem individuellen Laufzettel - auch durch das Computerprogramm erstellt.

(2)   Lernwerkstatt Mathematik

Die Bearbeitung der Förderaufgaben des individuellen Laufzettels dient der inneren Differenzierung. Während eines Schuljahres sollen die vorhandenen Lerndefizite in den Kompetenzen im eigenen Lerntempo aufgearbeitet werden.
Es erfolgt intensives Wiederholen, Üben und Festigen bei der Bearbeitung der angebotenen Arbeitsblätter, beim Nutzen des handlungsorientierten Materials sowie beim Spielen attraktiver Lernspiele. Hierbei soll es den Schülern ermöglicht werden, einen Leistungsfortschritt zu erzielen und somit den Anschluss an die Klasse nicht zu verlieren.
Der Unterricht in der Lernwerkstatt Mathematik beginnt immer nach den Herbstferien und findet zwei Unterrichtsstunden in der Woche statt. Betreut und unterstützt werden die beiden möglichst kleinen Lerngruppen von jeweils einem Mathematiklehrer.
Die Kinder werden bei der Bearbeitung auch dazu ermutigt, sich in Teams zusammenzuschließen und sich Lösungswege von „Experten“ aus der eigenen Lerngruppe erklären zu lassen. Dadurch werden die Schüler zum eigenverantwortlichen Arbeiten und zur Übernahme von Verantwortung für ihr Lernen erzogen. Der Mathematiklehrer übernimmt die Aufgabe des Lernberaters und hat somit die Möglichkeit, sich individuell um einzelne Schüler zu kümmern.
Die Arbeit an den Förderaufgaben dokumentieren die Schüler auf ihrem individuellen Laufzettel. Es wird festgehalten, welche Arbeitsblätter bereits bearbeitet wurden und ob die Bearbeitung Probleme bereitet hat oder nicht. Ihre Überprüfung geschieht überwiegend durch Selbstkontrolle.

Anika Nottenkämper & Kristina Weßels, Fachschaft Mathematik

Suche
 

Nächste Termine

Leider keine Einträge vorhanden!

Aktuelle Meldungen

30.05.2017

Meistens steht die Null

Wer die Sekundarschule Horstmar-Schöppingen besucht, schafft fast immer einen Schulabschluss. Weit...


30.05.2017

Sekundarschule ehrt Sieger im Pangea-Wettbewerb

Die Lehrerinnen Anika Blas und Natascha Korten haben am Mittwoch die schulinternen Sieger des...


© 2018 Sekundarschule (des Schulzweckverbandes) Horstmar / Schöppingen. Alle Rechte vorbehalten.